Meine Philosophie

Kinder sind einzigartig. Jedes hat seine eigenen, individuellen Bedürfnisse und möchte damit ernst genommen werden.

Kinder sind große Entdecker. Sie machen sich die Welt spielend zu eigen, sind neugierig und wissbegierig, haben hundert Sprachen und hundert Arten zu hören, zu staunen, zu verstehen und Welten frei zu erfinden.

Kinder sind kreativ. Im freien Spiel, aber auch durch gezielte Anreize, schaffen sie täglich etwas Neues. Dabei nutzen sie am liebsten Materialien, die sie auch nach ihren eigenen Vorstellungen formen können, und bewegen sich vorzugsweise in einem sicheren, überschaubaren und anregenden Raum.

Kinder lieben Rituale und Wiederholungen. Sie brauchen verlässliche Grenzen, an denen sie sich orientieren können. Dazu gehören ein geregelter Tagesablauf, das Erleben eines respekt- und wohlwollenden Miteinanders, verlässliche Regeln und das Kennenlernen von Höhepunkten im Jahreskreis.

Kinder sind das Wertvollste. Sie zu schützen und zu fördern, in ihrer Entwicklung zu begleiten, indem man ihnen die berühmten Wurzeln und Flügel gibt, ist die wohl schönste, herausfordernste, verantwortungsvollste und bereichernste Aufgabe, die es gibt. Ich möchte diese Hand in Hand mit den Eltern der kleinen Erdenbürger übernehmen.

 

Kinder sind einfach WUNDERvoll.

Meine Familie
Meine Geschichte

Kinder und Kunst - dafür brenne ich. Und bisher verband ich diese beiden großen Leidenschaften auch immer wieder auf neuen Wegen miteinander. Nach dem Abitur in meiner thüringischen Heimatstadt und einer klassischen beruflichen Ausbildung zur Fotografin in Leipzig wurde ich zunächst einmal Mutter einer mittlerweile gar nicht mehr so kleinen Tochter und stellte fest: Kinder sind großARTig.

 

Also studierte ich Kultur- und Medienpädagogik und machte in diesem Zusammenhang unzählige künstlerische Projekte mit Kindern jeder Altersgruppe. Ich war in Kindergärten und Schulen tätig, in sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie auf privaten Festen und öffentlichen Veranstaltungen und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen entstanden dabei Theaterstücke, Hörbücher, Collagen, Fotogeschichten, Tänze, Drucke, Zeichnungen, Texte und kleine Filme. Mit dem erfolgreichen Abschluss in der Tasche setzte ich diese Arbeit zunächst selbständig als Theaterpädagogin fort, wobei auch die Fotografie immer wieder in mein Tun mit einfloss. Ich gab Kurse in Kindertagesstätten und soziokulturellen Einrichtungen in Leipzig und betreute dabei vorrangig Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren.

 

Nach dem Aufbaustudium der Sozialen Arbeit war ich schließlich in einer betriebsnahen Kindertagesstätte des Universitätsklinikums Leipzig als Erzieherin angestellt. Die Arbeit mit den ganz Kleinen machte mir mittlerweile besondere Freude. Deshalb kümmerte ich mich meist in einer Krippengruppe um Kinder zwischen 6 Monaten und 3 Jahren. Schließlich erhielt ich im Jahre 2013 die Möglichkeit die Leitung der Kita "miniuniversum" in Leipzig zu übernehmen. Auch dies war eine intensive, lehrreiche und erfüllende Zeit für mich, in der ich mich endlich angekommen fühlte.

 

Doch wie heißt es doch so schön: "Das Leben ist das was passiert während man andere Pläne macht." Und so zog ich im Jahre 2016 aus der "schönsten Stadt der Welt" zum "liebsten Mann der Welt" ins unterfränkische Dorf Zeilitzheim und bekam mein zweites Töchterchen. Nach etwas mehr als einem Jahr Elternzeit beschritt ich Ende 2017 dort einen neuen beruflichen Weg und wurde Tagesmutter. Von Anfang an hatte ich große Freude an dieser neuen Aufgabe, wurde jedoch sehr schnell noch einmal vom Leben überrascht. Schon Ende 2018 brachte ich meine dritte Tochter zur Welt und pausierte deshalb mit der Tätigkeit als Tagesmutter. Zukünftig möchte ich nun gern wieder die jüngsten Zwerge aus der Zeilitzheimer Gegend betreuen und freue mich deshalb schon jetzt auf jedes kleine und große Abenteuer mit allen Kindern, die mir anvertraut werden.

Meine Ausbildung
Fort- und Weiterbildungen

Selbstverständlich nehme ich mehrmals im Jahr an fachlichen Weiterbildungen teil und bin in Erster Hilfe am Kind ausgebildet.

Qualifizierung Kindertagespflegeperson

gfi Schweinfurt 2017 / 2018

Soziale Arbeit (M.A.)

Hochschule Mittweida - University of Applied Sciences 2012

Kultur- und Medienpädagogin (BA)

Hochschule Merseburg - University of Applied Sciences 2009

Zu meiner Familie gehören mein Mann Florian, meine Töchter Alina (14 Jahre), Ella (3 Jahre) und Tara (noch ganz klein) sowie unser Kater Diego, der meist unbemerkt durchs Haus schnurrt.

Fotografin

Berufliche duale Ausbildung in einem Leipziger Fotostudio und in der Berufsschule Gera  - Abschlussjahrgang 2004

© 2019 Jessica Hermann.

Telefon: 09381 / 8479538

mobil:    01577 / 6364787   

Jessica Hermann

Kindertagespflege